Das Labor-Magazin


Im neuen Bimos Labspace finden Sie relevante Inhalte zu verschiedensten Themen rund um das Labor. Und mit der praktischen Filterfunktion lassen sich die für Sie interessanten Themen einfach und direkt anzeigen.
04.07.2017

Laborstühle und Hygiene


Laborstuhl | Hygiene

Die Vorteile des Hygienic Designs



Eines ist klar: Die wichtigste Voraussetzung für die Arbeit im Labor ist Hygiene. Dies gilt nicht nur für den Bereich Reinraum - sondern genauso für Biotech, Chemie, Health Care und die Medizintechnik. Dabei unterliegt die Ausstattung von Laboren Anforderungen, die sich wohl mit keiner Branche vergleichen lassen. Denn in kaum einem anderen Arbeitsbereich können Verunreinigungen einen so großen Einfluss auf Arbeitsergebnisse haben. Kontaminationen sollten also um jeden Preis vermieden werden. Die Gestaltung eines perfekt geeigneten Laborstuhls hat demnach immer das Ziel, optimale hygienische Verhältnisse zu schaffen. Aber was genau sind die Elemente eines Hygienic Designs?



Hygiene beginnt mit formschlüssiger Gestaltung

Wenn im Labor die Rede von Hygiene ist, geht es natürlich immer um Staub und sichtbaren Schmutz - aber auch um Verunreinigungen, die mit dem bloßen Auge nicht erkennbar sind. Damit die tägliche Reinigung eines Laborstuhls einfach und zugleich gründlich erfolgen kann, ist es von zentraler Bedeutung, dass er keine - beziehungsweise möglichst wenig - schwer zugängliche Stellen aufweist, an denen sich etwaige Rückstände absetzen können. Dies funktioniert einerseits über eine fugenarme Gestaltung. Eine Verstellmechanik, die unter einer Komplettverschalung gelagert ist, läuft beispielweise nicht Gefahr, Verunreinigungen aufzunehmen. Der Verzicht auf eine umfassende, manuelle Mechanik kann ebenfalls wertvolle Effekte für die Hygiene des Laborstuhls erzielen. In diesem Fall sollte eine Sitzlösung jedoch selbsteinstellende, ergonomische Features aufweisen, die den Körper bei der Laborarbeit entlasten und zeitgleich optimal unterstützen.



Der Laborstuhl und die Frage nach dem Material

Neben einer schlüssigen Form wird die Hygiene eines Laborstuhls auch maßgeblich von einem schlüssigen Materialkonzept bestimmt. Dieses muss der hohen Beanspruchung der täglichen Laborarbeit - teilweise durch viele verschiedene Nutzer - standhalten. Neben einer grundsätzlichen Robustheit müssen die Oberflächen auch eine gründliche Reinigung zulassen. Daher sollten sie abwaschbar sein und sich gleichzeitig resistent gegen alle gängigen Chemikalien sowie gegen Desinfektions- und Reinigungsmittel zeigen. Ein oft unterschätzter Faktor im Bereich Laborhygiene ist das Thema ESD. Denn elektrostatische Aufladung kann dazu führen, dass sich kleinste Verunreinigungen absetzen und so Untersuchungsergebnisse beeinflussen. Um den speziellen Voraussetzungen für den Einsatz im Labor nicht nur gerecht zu werden, sondern Maßstäbe bei der Hygiene zu setzen, verfügen die Laborstühle von Bimos über ein eigenes Hygienic Design.







Sie sind auf der Suche nach Laborstühlen mit hervorragender Einsatzeignung für die speziellen Hygiene-Voraussetzungen im Labor? Hier geht es zum Laborportfolio von Bimos.




  7
  0



         


zurück zur Übersicht PDF drucken