Bimos Magazin - Gestatten, Sintec. Der neue Arbeitsstuhl von Bimos

Gestatten, Sintec. Der neue Arbeitsstuhl von Bimos

Industriearbeitsplätze sind so unterschiedlich wie die Menschen, die sie ausfüllen. Besonders im industriellen Umfeld sind die Anforderungen an den Arbeitsstuhl so speziell wie vielfältig. Einheitliche Sitzmöbel über das gesamte unternehmen zu etablieren ist deshalb eine Herausforderung. Der Arbeitsstuhl Sintec stellt sich dieser Aufgabe und verbindet Ergonomie mit kompromissloser Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit. Er verfügt über eine große Auswahl individueller Funktionen und Mechaniken und bleibt dabei leicht bedienbar. Um wirklich flexibel einsetzbar zu sein, ist der Sintec mit einer besonderen Funktion ausgestattet.


Sintec: Funktionen und Materialien

Der Sintec ist mit wenigen Handgriffen an veränderte Anforderungen angepasst. Dank des innovativen Wechselpolster-Systems ist Sintec für jede Situation gerüstet. Das Polster ist einfach und schnell durch Aus- und Einhaken gewechselt. Haken Sie das auszutauschende Polster einfach aus und nehmen Sie es ab. Anschließend haken Sie das neue Polster ein und der Arbeitsstuhl ist einsatzbereit.

Dieser Arbeitsstuhl wurde speziell für die Arbeit in der Industrie entwickelt. Das Sitzmöbel muss in diesem Umfeld rückengerechtes Sitzen ermöglichen, aber darf dabei nicht unpraktisch oder einschränkend sein. Die Rückenlehne des Sintec ist unten breit, um der Lendenwirbelsäule guten Halt zu geben. Nach oben verläuft die Rückenlehne schmaler, um genug Bewegungsfreiheit zu gewährleisten.

Auch die Sitzform des Sintec ist gut durchdacht. Die Sitzfläche ist anatomisch gestaltet und trägt dazu bei, dass die richtige Sitzhaltung automatisch eingenommen wird. Sie erlaubt auch bei vorgeneigter Haltung ständigen Kontakt zur Rückenlehne. In Verbindung mit der ausgeprägten Beckenstütze wird die Wirbelsäule ständig in der natürlichen S-Form gehalten.

Das Material des Sitzpolsters ist frei wählbar. Ob klassischer Stoff, pflegeleichtes Kunstleder, bequemes Supertec oder robuster Integralschaum: Statten Sie Sintec aus, wie Sie ihn brauchen. Die Basis besteht aus Rücken- und Sitzschalen aus robustem Kunststoff. Das Untergestell aus Profilstahlrohr mit fünf Füßen läuft flach aus.

Auch für den ESD-Bereich stellt die Serie Sintec einen speziellen Arbeitsstuhl zur Verfügung. Dieser verfügt nicht nur über die positiven Eigenschaften und ergonomischen Funktionen der Sintec - Familie, sondern ist nach der Norm EN 61340-5-1 auch leitfähig.


Die Sintec-Wechselpolster



Sintec ist überall einsetzbar. Dafür sorgt das Wechselpolster-System. Sie haben die Wahl zwischen verschiedenen Materialien und Farben. Stoff ist besonders an Computerarbeitsplätzen beliebt. Er ist atmungsaktiv, jederzeit angenehm temperiert und bequem. Jedoch ist er nicht für den Einsatz in Produktionshallen oder Labors geeignet. In der Produktion ist der Arbeitsstuhl mit dem robusten aber weichen Supertec gut ausgestattet. Es bietet eine Zwischenlösung von Stoff zu Integralschaum. Dieser Schaum wird vor allem dort eingesetzt, wo dem Stuhl viel abverlangt wird. Denn er ist besonders widerstandsfähig. Setzen Sie im Labor wiederum Kunstleder ein. Es ist bequem, strapazierfähig und leicht zu reinigen. Um hygienische Vorgaben zu erfüllen ist besonders die pflegeleichte Eigenschaft von Kunstleder im Labor wichtig.

Durch die Wechselpolster können Sie Sintec in jedem dieser Bereiche einsetzen. Die Polster sind schnell gewechselt und jederzeit nachrüstbar. Über seine Vielseitigkeit hinaus macht das den Stuhl besonders nachhaltig, denn ist das Polster beschädigt, muss kein neuer Stuhl angeschafft werden. Wechseln Sie es einfach aus.


Sintec: Innovativ und vielseitig



Statten Sie alle Arbeitsplätze mit einer einzigen Stuhlserie aus, um ein einheitliches Bild zu schaffen. Sintec bietet die Möglichkeiten dafür. Gestalten Sie den Arbeitsstuhl einfach so wie es der Arbeitsplatz erfordert. Mit nur wenigen Handgriffen! Wir unterstützen Sie gern dabei, Ihre Arbeitsplätze mitarbeiterfreundlich und ergonomisch zu gestalten. Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns!

  3
  0



         


zurück zur Übersicht PDF drucken