Ein Zeichen der Wertschätzung

Produktionsarbeitsplätze, die vor Kunden versteckt werden müssen, gehören der Vergangenheit an. Das kommt vor allem der Belegschaft und letztendlich dem Unternehmen selbst zugute. Denn die Gestaltung des Arbeitsplatzes hat maßgeblichen Einfluss auf die Motivation und somit auf die Produktivität der Mitarbeiter.

Die Studie "Arbeitswelt 2015plus" der Fraunhofer IAO belegt, wie wichtig die Arbeitsplatzgestaltung für zukunftsfähige Unternehmen ist. Allein die richtige Sitzlösung kann außergewöhnlich positive Effekte erwirken - gerade auch in der Produktion. Hier findet aktuell ein Wandel der gesamten Arbeitsstruktur statt. Klassische Trennlinien zwischen Ingenieur und Arbeiter lösen sich immer mehr auf, weshalb Entwicklungs- und Produktionsarbeitsplätze zunehmend verschmelzen. Weiter nimmt die Mobilität der Mitarbeiter stetig zu, um teure Maschinen effizienter auslasten zu können. Hinzu kommt, dass sich bei Mehrschichtbetrieb mehrere Menschen den Arbeitsplatz teilen. Ein auf solche Arbeitsverhältnisse abgestimmter Stuhl entscheidet stark über das physische und psychische Wohlbefinden des Personals mit.

Mit den passenden Rahmenbedingungen des betrieblichen Umfeldes, steigt auch die Identifikation der Mitarbeiter mit ihrem Unternehmen. Im selben Zug wird das Image gestärkt, denn kein Kommunikationsinstrument hat eine überzeugendere Werbewirkung als das Lob der eigenen Mitarbeiter. So bildet auch im "War for Talents" ein ansprechend gestalteter Arbeitsplatz ein Anreizsystem, welches qualifizierte Fachkräfte an das Unternehmen heranführen und binden kann. Ein Ort, an dem ein Großteil der Belegschaft viel Zeit verbringt, muss höchste qualitative und ästhetische Ansprüche erfüllen. So wird der gut gestaltete Arbeitsplatz zum Zeichen der Anerkennung und Wertschätzung

Informieren Sie sich jetzt wie Bimos Ihnen helfen kann mit modernen und funktionalen Sitzlösungen eine Wohlfühlatmosphäre zu schaffen. Denn nichts wird stärker mit dem Arbeitsplatz assoziiert als der Stuhl, auf dem gearbeitet wird.

  8
  0



         


zurück zur Übersicht PDF drucken